• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Ratgeber

Bauen Sie Büromöbel richtig zusammen

03.04.2020

Wer kennt das nicht? Da hat man neue Bürostühle und Tische gekauft und will sich an den Aufbau machen, doch die Bauanleitungen sind nicht so eindeutig, wie man es sich erhofft hatte. Auch für handwerklich Begabte kann das frustrierend werden, denn die Anleitungen verwirren oftmals so sehr, dass ein Zusammenbau auf eigene Faust einfacher wäre.

Es ist schon ein Unterschied ob man ein oder zwei Teile für zu Hause zusammenbaut, oder aber Büromöbel für die komplette Firma. Beim Zusammenbau kann leider viel schief gehen, deshalb haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich dabei helfen, die Sache so reibungslos wie möglich über die Bühne zu bringen.

  • Tipp 1: Machen Sie Fotos. Verlassen Sie sich nicht auf die Montageanleitungen. Wenn Sie Ihr Möbelstück im Laden kaufen, dann nutzen Sie die Chance und versuchen Sie so viele Fotos wie möglich aus verschiedenen Blickwinkeln vom aufgebauten Modell zu machen. Das kann Ihnen nachher beim Aufbau enorm weiterhelfen.
  • Tipp 2: Nutzen Sie das Fließbandmodell. Das Modell ist vor allem dann hilfreich, wenn Sie viele Möbel des gleichen Modells zusammenbauen müssen. Bringen Sie zum Beispiel zuerst alle Füße an die Bürostühle an, dann alle Armlehnen, und so weiter. So stellt sich eine Routine ein und Sie arbeiten schneller.
  • Tipp 3: Das richtige Werkzeug parat haben. Es gibt nichts Lästigeres als festzustellen, dass Sie nicht die richtigen Werkzeuge zur Hand haben, um ein Möbelstück zusammenzubauen. Verschwenden Sie keine unnötige Zeit mit der Suche nach einem Werkzeug, dass seltsamerweise nicht in der Verpackungsbox mitgeliefert wurde oder bei der ersten Benutzung kaputt geht.
  • Tipp 4: Führen Sie eine Inventur durch. Bevor Sie mit dem Zusammenbau beginnen, stellen Sie sicher, dass alle nötigen Schrauben, Bolzen, Dübel, etc. vorhanden sind. Wenn etwas fehlt, dann bringen Sie das gekaufte Möbelstück zurück oder kaufen Sie sich das fehlende Zubehör im nächsten Baumarkt. Es lohnt sich außerdem auch sein eigenes Werkzeug zur Verfügung zu haben, da die mitgelieferten Schraubenzieher etc. oftmals schnell kaputtgehen. Eine verlässliche Werkzeugkiste, die mehrere Bohrköpfe enthält, ist eine gute Investition für jedes Büro. Auch Hammer, Holzkleber und Schraubenzieher sind immer sehr nützlich.
  • Tipp 5: Schmieden Sie einen Plan. Sie freuen sich auf die neuen SchreibtischeBücherregale und Aktenschränke und beginnen gleich mit dem Auspacken. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie sich vorher bereits einen Plan zurechtgelegt haben und die Einzelteile sortiert bei sich liegen haben. Ansonsten kann es schnell passieren, dass die einzelnen Zubehörteile der Möbelstücke durcheinander kommen, was den Zusammenbau enorm erschweren kann.

Auch wenn Sie sich unsere Tipps zu Herzen nehmen, so ist das Aufbauen von Büromöbeln niemals ein leichtes Unterfangen. Wem das Ganze zu zeitaufwendig ist, sollte den Service von Möbelmontageexperten in Anspruch nehmen.

Eine Auswahl unserer Büromöbel