• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Staples Plus

Die Zukunft der Drucker-Technik

26.04.2020

Fast jedes Büro und jeder Haushalt verfügt heutzutage über einen Drucker und die Innovationen im Bereich des 3D-Drucks gelten weithin als vielversprechend. Der herkömmliche Drucker ist für viele von uns hingegen längst zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Dabei hat sich diese Technologie ab der Mitte des 20. Jahrhunderts zu dem entwickelt, was wir heute unter Drucker-Technik verstehen: Der Laserdrucker kam erst Ende der 1970er Jahre auf den Markt und der Tintenstrahldrucker ist seit seiner Einführung in den späten 1980er Jahren zu einem festen Bestandteil vieler Haushalte und Büros geworden.

Doch wie sieht die weitere Entwicklung unserer Drucktechnik aus? Wir haben die Zukunft des 3D-Druckers unter die Lupe genommen.

Schnellere und bezahlbare Ergebnisse

Plastik oder Metall? 3D-Drucke sollen mit beiden Materialien zukünftig schneller ablaufen. Jedes Jahr wird an der Technologie gefeilt und die Fortschritte spiegeln sich mittlerweile sogar im Preis wider. Das Drucken von dreidimensionalen Gegenständen war einst für Normalverbraucher unerschwinglich, doch die Kosten sinken mittlerweile stetig.

Vom Experiment zum industrietauglichen Gerät

3D-Drucker wurden lange Zeit für die Herstellung vereinzelter Prototypen verwendet. Die Zeit der Testgeräte neigt sich nun jedoch dem Ende. In den kommenden Jahren soll diese Technologie zunehmend für die Herstellung von Produkten im industriellen Maßstab genutzt werden. Bereits heute werden Flugzeug- und Autoteile erfolgreich mithilfe von 3D-Druckern hergestellt.

3D-Drucken wird kinderleicht

Kinder überraschen einen immer wieder mit ihren Computerkenntnissen und sind uns häufig sogar voraus. Es ist daher anzunehmen, dass der Nachwuchs in naher Zukunft gut mit 3D-Druckern vertraut sein wird. Einige Schulen verfügen bereits über 3D-Geräte und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis diese regelmäßig im Kunst- oder Physikunterricht zum Einsatz kommen werden.

Drucken wird persönlicher

Heutzutage kaufen wir alle das gleiche Smartphone, die gleiche Kleidung und die gleichen Accessoires. Doch mit 3D-Druckern werden wir Gegenstände viel persönlicher gestalten können. Produkte können angepasst werden, um Ihren individuellen Ansprüchen gerecht zu werden. Es ist also zu erwarten, dass die Welt viel abwechslungsreicher wird.

Körperteile ganz leicht ausdrucken

Was sich heute noch anhört wie Science-Fiction, könnte bald zur Realität werden. Die Medizin steht kurz vor einem Durchbruch, der es uns erlauben wird, selbst menschliche Organe zu replizieren und so Menschenleben zu retten. Ärzte konnten beim Drucken und Einsetzen von künstlichen Kniegelenken bereits große Erfolge verbuchen. Diese Technologie ist auch als Bioprinting bekannt und hat das Potenzial, unsere Lebensqualität erheblich zu verbessern und die Kosten für komplexe Operationen zu senken.

Zu unseren Druckern