• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Büro-Inspiration

Entwerfen Sie Ihr eigenes Brettspiel in 10 einfachen Schritten

01.12.2016

Haben Sie Ihre Brettspiele zu Hause bereits so oft gespielt, dass Sie keinen Spaß mehr daran haben? Neue Spiele sind jedoch nicht billig und man weiß nie genau, ob sich die Investition auch wirklich lohnt. Um das Problem zu vermeiden, kann man ganz leicht sein eigenes Spiel erfinden. Wer nicht ganz von vorne anfangen möchte, der kann im Internet kostenlose Vorlagen und Spielpläne finden, die das Ganze erleichtern. Doch wer gerne ein komplett neues Spiel entwerfen möchte, der muss dafür nur diese 10 Schritte befolgen.

Die Thematik und die Mechanik

Wählen Sie eine Thematik, die das Genre des Spiels festlegt. Sollen Straßen gekauft oder Bahnschienen verlegt werden? Sollen Würfel genutzt werden und wenn ja, welche Funktion sollen diese erfüllen? Dienen Sie zur Konfliktlösung oder geben Sie an, wie weit man sich auf dem Brett fortbewegen kann? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und nutzen Sie ein Notizbuch um Ihre Ideen aufzuschreiben. Anschließend kann man sich dann seine Notizen noch einmal anschauen und die guten von den weniger guten Ideen trennen.

Wählen Sie eine Altersklasse

Sobald Sie sich entschieden haben, welche Altersgruppe Ihr Spiel ansprechen soll, können Sie damit beginnen Regeln aufzustellen, die zum Alter der Spieler passen. Soll es zum Beispiel ein Spiel für kleine Kinder sein, sollten die Regeln leicht zu verstehen sein. Das Spiel sollte Spaß machen und den Zusammenhalt zwischen den Kindern stärken. Lassen Sie sie zum Beispiel einen gemeinsamen Feind besiegen. Möchten Sie ein Spiel für Erwachsene entwerfen, dann ist ein Wettkampf untereinander oftmals spannender.

Das Ziel des Spiels

Soll es Sinn des Spiels sein schneller als der Gegner im Ziel anzukommen oder geht es darum Punkte zu sammeln? Wie kompliziert soll das Spiel sein und wie lange soll ein Durchgang ungefähr dauern? Denken Sie darüber nach, ob Ihr Spiel Geschick und Strategie verlangt oder man durch pures Glück gewinnt.

Und der Gewinner ist…

Wie genau gewinnt man Ihr Spiel? Alle Spieler sollten genau vor Augen haben, was sie tun müssen, um am Ende als Sieger hervorzugehen. Immerhin arbeiten alle darauf hin. Es sollte deshalb eindeutig festgelegt werden, wie das Spiel beendet wird. Gibt es eine bestimmte Anzahl Spielzüge, ein Zeitlimit, etc.?

Legen Sie die Grundregeln fest

Behalten Sie die Entscheidungen der vorherigen Schritte im Hinterkopf und schnappen Sie sich Stift und Block, um die Grundregeln aufzuschreiben. Veränderungen können nach und nach eingeführt werden, bis alles zusammenpasst.

Testen Sie den Prototyp

Sobald Sie die einige Ideen gesammelt haben, ist es an der Zeit zu testen, ob es auch funktioniert. Zeichnen Sie das Brett auf ein einfaches Stück Papier und nutzen Sie Radiergummis oder Anspitzer als Übergangslösung für Ihre Spielfiguren. Spielen Sie für sich allein einmal alle Spieler und schreiben sich Ihre Beobachtungen auf. So lassen sich einige grobe Fehler ausbügeln.

Testen Sie Ihr Spiel mit Freunden oder der Familie

Es ist nicht immer einfach, gegen sich selbst eine Strategie zu entwerfen. Deshalb sollten Sie das Spiel mit Freunden oder der Familie testen. Achten Sie darauf, ob alle Spieler Spaß haben und ob die Regeln klar genug für alle sind. Es kann auch nützlich sein, den anderen einfach beim Spielen zuzuschauen. So lassen sich Ungereimtheiten leichter entdecken.

Die Feinarbeit

Nehmen Sie kleine Umgestaltungen vor und beobachten Sie, wie diese das Spielerlebnis verändern. So kann man dem Spiel den letzten Schliff verleihen.

Die Materialien fürs Endprodukt

Die Regeln sind festgelegt und jetzt geht es daran, die Materialien für das Endprodukt zu sammeln. Sperrholz oder Spanplatten sind gute Materialien für das Spielbrett. Spielkarten können mit einer Schere und farbiger Pappe gebastelt werden.

Die Illustration

Sobald Sie alle Materialien zusammen haben, können Sie mit der bildlichen Gestaltung Ihres Spiels beginnen. Nutzen Sie Zeichenbedarf, um Ihr Design auf das Brett zu zeichnen. Wer wirklich mit seinem Brettspiel auffallen möchte, der kann einen 3D-Drucker nutzen, um Spielfiguren herzustellen.

Jeder kann sein eigenes Brettspiel entwerfen und gestalten. Man braucht dafür nur ein wenig Kreativität, Geduld und Spaß am Spiel.

Eine Auswahl unserer Bastelprodukte