• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Ratgeber

Halten Sie Ihr Büro mit diesen 7 einfachen Tipps sauber

24.05.2020

In einem unordentlichen Büro lässt es sich erheblich schwerer arbeiten. Doch wer viel unterwegs ist und nur auf einen Sprung ins Büro kommt, um etwas zu suchen oder zu notieren, für den kann es schon einmal schwierig sein, Ordnung zu halten. Ein größeres Problem entsteht vor allem, wenn nicht die richtigen Reinigungsmittel zur Verfügung stehen.

Zum Glück gibt es einige hilfreiche Tricks, die dabei helfen können, das Chaos zu beseitigen. Wir haben eine Liste der besten Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie wieder entspannt an die Arbeit gehen können.

1. Tastaturen, Taschenrechner und Telefontastaturen. 

Tastaturen aller Art sind wie die unzugänglichen Sofaritzen des Büros. Wer weiß schon so genau, was sich alles in den Zwischenräumen verbirgt? Und die Oberflächen sind oftmals ein Paradies für Keime und Viren. Wenn Sie ein paar Reinigungstücher für Kunststoffoberflächen in Ihrer Nähe haben, dann können Sie Keime schnell und einfach beseitigen.

Pro-Tipp: Nutzen Sie einen kleinen Föhn auf der Kaltstufe, um Staub aus den Ritzen zu entfernen. Mit einem Wattestäbchen kann man anschließend hartnäckigeren Schmutz und Krümel, die sich zwischen den Tasten angesammelt haben, entfernen.

2. Monitore, Bildschirme, Displays und andere Geräte.

Computer sollten auf jeden Fall staubfrei sein. Um den Bildschirm von Staub und Fingerabdrücken zu befreien, sollten Sie das Gerät ausschalten und anschließend mit einem Mikrofasertuch abwischen. Tücher, die speziell für das Reinigen von Bildschirmen konzipiert wurden, eignen sich dazu natürlich perfekt.

Pro-Tipp: Wer glaubt, herkömmliche antibakterielle Reinigungstücher reichen aus, der ist auf dem Holzweg. Tücher, die Alkohol oder Aceton enthalten, können den Schutzfilm des Bildschirms beschädigen. Besser ist es, ein weiches Papiertuch mit warmem Wasser zu befeuchten, um Staub und andere Unreinheiten zu entfernen.

3. Tische und Oberflächen.

Antibakterielle Desinfektionstücher sind eine große Hilfe beim Reinigen von Oberflächen und Aufwischen von Verschüttetem. Doch was, wenn der Vorrat aufgebraucht ist?

Pro-TippKosmetik- und Taschentücher können ebenfalls für die Reinigung von Oberflächen verwendet werden. Viele Kosmetiktücher wurden extra so konzipiert, dass sie besonders reißfest sind. Wer eine Packung auf seinem Tisch hat, der kann Krümel und Verschüttetes schnell beseitigen.

4. Kaffeemaschine.

Die Kaffeemaschine ist oftmals ein lebhafter Treffpunkt in einem Büro. Hier kann man eine kurze Pause und ein nettes Gespräch genießen, bevor es wieder an die Arbeit geht. Da die Kaffeemaschine eine so wichtige Rolle im Büroleben spielt, sollte sie auch dementsprechend ordnungsgemäß gereinigt werden. Wenn jedoch keine speziellen Reinigungsmittel für die Kaffeemaschine vorhanden sind, dann muss man andere Wege finden, das Gerät zu pflegen. Denn in einem Büro mit schlechtem Kaffee möchte wohl keiner gerne arbeiten.

Pro-Tipp: Nehmen Sie Spülmaschinenpulver, geben Sie es in die kalte Kaffeekanne und füllen Sie sie mit heißem Wasser auf. Lassen Sie das Ganze für eine Stunde lang ziehen und spülen Sie die Maschine anschließend mit Wasser aus. Ihre Kaffeekanne sollte hinterher so gut wie neu aussehen, auch ohne Schrubben und Scheuern.

5. Mikrowelle.

Wenn etwas in der Mikrowelle explodiert, dann kann ein wenig Küchenrolle das Ganze schnell bereinigen, doch oftmals bleibt ein unangenehmer Geruch zurück.

Pro-Tipp: Kaufen Sie eine kleine Flasche ätherisches Zitronen- oder Orangen-Öl und lösen Sie ein oder zwei Tropfen in einer gefüllten Wassersprühflasche auf. Beim nächsten Mikrowellen-Missgeschick legen Sie einen Schwamm in die Mitte der Mikrowelle und besprühen Sie das Innere der Mikrowelle mit der Wasser-Öl-Mixtur. Warten Sie dann einige Minuten und nutzen Sie dann den Schwamm um die Mikrowelle noch einmal gut auszuwaschen.

6. Mülleimer. 

In einer perfekten Welt würde Müll auf magische Weise verschwinden, doch leider ist unsere Technologie noch nicht so weit fortgeschritten.

Pro-Tipp: Wenn Sie an der Reihe sind, den Müll zu entsorgen, dann nehmen Sie den Mülleimer mit nach draußen. Schütten Sie ein wenig Geschirrspülmittel hinein und spritzen Sie das Ganze dann gut mit einem Gartenschlauch ab. Lassen Sie den Mülleimer trocknen, bevor Sie einen neuen Müllsack einsetzen.

7. Edding.

Leider passiert es immer wieder viel zu leicht, dass man anstatt eines auswischbaren Stifts einen permanenten Edding auf dem Whiteboard verwendet. Trotzdem sind die Whiteboard-Reinigungstücher nirgends zu finden.

Pro-Tipp: Anstatt lange Zeit nach einem Lösungsmittel zu suchen, kann man ganz einfach den Eddingfleck mit einem nicht-permanenten Marker übermalen. So lässt sich das Ganze einfach wegwischen.

Diese Tipps sollten es etwas leichter machen, Ihr Büro in einem guten, sauberen Zustand zu halten – und das ganz ohne einen Mitarbeiter zum Reinigungsmittel kaufen zu schicken.

Eine Auswahl unserer Reinigungsmittel