• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Ratgeber

So halten Sie Ihren Drucker fit

28.04.2020

Egal ob zu Hause oder im Büro – ein Drucker darf nirgendwo mehr fehlen. Reisepläne, Tickets, Schularbeiten, E-Mails, Präsentationen, Rechnungen, Angebote, Fotos…die Liste der Dinge, die man mit einem Drucker auf Papier bringen kann, scheint beinahe endlos. Die wenigsten Unternehmen und Haushalte kommen heutzutage deshalb ohne ihn aus. Doch um sicherzustellen, dass Ihr Drucker fit bleibt und nicht in einem unpassenden Moment den Geist aufgibt, ist es wichtig zu wissen, wie Sie das Gerät richtig warten und reinigen.

Warten Sie Ihren Drucker mit unseren hilfreichen Tipps

 

Richtig ausschalten

Um zu verhindern, dass Ihre Druckerpatronen austrocknen, sollten Sie das Gerät immer über den “Off” Schalter am Gerät ausschalten. Vermeiden Sie es, einfach den Stecker zu ziehen, da die Patronen sonst leicht in die falsche Ruheposition zurückfahren und so langsam austrocknen.

Die automatische Reinigung

Sollten Tinte und Toner bereits ausgetrocknet sein, sollte das Gerät zunächst gereinigt werden. Die meisten Drucker können automatisch gewartet werden. Die Wartung können Sie dann mithilfe der nötigen Software oder über die Systemsteuerung Ihres Computers ausführen. Sollte diese Methode Wirkung zeigen, wiederholen Sie die Reinigungsschritte einige Male. Bitte beachten Sie jedoch, dass die automatische Reinigung sehr viel Tinte benötigt.

Die manuelle Reinigung

Hilft die automatische Wartungsfunktion nicht mehr, müssen Sie selbst Hand anlegen. Nehmen Sie die Druckerpatronen vorsichtig aus dem Gerät und reinigen Sie die Drüsen sachte mit einem feuchten Wattestäbchen. Verwenden Sie dafür ausschließlich warmes Wasser und keine Reinigungsmittel.

Sollte die Drüse weiterhin verstopft bleiben, können Sie in der Apotheke Reinigungsalkohol besorgen. Tränken Sie ein Stofftuch großzügig mit der Flüssigkeit und sorgen Sie dafür, dass die Drüsen das getränkte Tuch über Nacht berühren. Führen Sie anschließend einen Testdruck aus oder lassen Sie die automatische Reinigung erneut durchlaufen. Mit etwas Glück können Sie so wieder ungehindert drucken.

Regelmäßig drucken

Wenn Sie jede Woche ein- oder zweimal etwas ausdrucken, wird Ihr Drucker problemloser arbeiten, als wenn er nur alle paar Monate genutzt wird. Sollten Sie Ihr Gerät länger nicht benötigen, drucken Sie trotzdem alle zwei oder drei Wochen eine Testseite aus. So verhindern Sie das Eintrocknen der Drüsen.

Staub im Gehäuse

Über kurz oder lang sammelt sich im Gehäuse Dreck und Staub an. Entfernen Sie beides mit einem angefeuchteten Tuch oder mit einem Wattestäbchen. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um zu vermeiden, dass Sie das Gerät beschädigen.

Die Transportwalzen

Um sicherzustellen, dass die Transportwalzen das Papier vernünftig in den Drucker ziehen können, dürfen diese weder verdreckt noch zu glatt sein. Falls es bei Ihnen regelmäßig zu Papierstaus kommt, reinigen Sie die Walzen. Gegebenenfalls können Sie sie auch mit einem feinen Schleifpapier leicht aufrauen, damit sie etwas griffiger werden.

Damit Sie sich noch lange auf Ihren Drucker verlassen können, ist es wichtig, dass dieser regelmäßig gewartet und gereinigt wird. So kann Ihr Drucker über einen langen Zeitraum zuverlässig die bestmöglichen Ergebnisse erzielen. Schon kleine Tipps, wie das richtige Ausschalten und ein regelmäßiger Testdruck, können die Lebensdauer Ihres Geräts verlängern.

Zu unseren Druckern