• Bürobedarf
  • Schulartikel
  • 30-Tage Rückgaberecht
  • Versandkostenfrei ab 39,- EUR inkl. MwSt
Navigation überspringen  
Ratgeber

So lassen Sie Ihr Zuhause nicht zum Home Office werden

01.01.2020

Immer mehr Kleinunternehmer wagen den Sprung in die Selbstständigkeit und die Nachfrage nach einem Home Office ist groß. Leider passiert es allzu schnell, dass sich die Arbeit von Zuhause aus auch auf die Freizeit auswirkt. Doch was kann man tun, um das zu vermeiden? Wichtig ist, dass Sie Ihr Home Office so organisieren, dass Sie Arbeit und Freizeit noch voneinander trennen können.

Tipps für die Organisation Ihrer Arbeit auf kleinem Raum

 

Die Räumlichkeiten

Es muss kein großer Raum sein, doch um effizient arbeiten zu können, schwören viele Menschen auf ein eigenes kleines Büro. Das hilft dabei, Gedanken zu fokussieren und sobald man den Raum betritt, ist man bereits innerlich darauf eingestellt, zu arbeiten. Wer auf dem Sofa im Wohnzimmer sitzt, der findet es oftmals schwieriger, die nötige Motivation zu finden, um ein Arbeitsprojekt zu beginnen.

Auch wenn Sie nicht genügend Platz haben, um einen ganzen Raum in ein Home Office zu verwandeln, sollten Sie zumindest einen kleinen Bereich in einem anderen Raum abtrennen. Hier können Sie konzentriert arbeiten und finden alles, was Sie für die Arbeit brauchen: Ihren Laptop, Post-ist, Stifte, etc. Sorgen Sie auch dafür, dass Sie einen guten, ergonomischen Bürostuhl haben, auf dem Sie gemütlich sitzen können. Der Raum sollte außerdem hell und ruhig sein. Sobald Sie diesen Bereich verlassen, dürfen Sie abschalten.

Die Zeiten

Genauso wichtig wie die Räumlichkeiten sind auch die Arbeitszeiten. Wichtig ist in jedem Fall, dass man stets vereinbarte Arbeitszeiten einhält. Wer von zu Hause aus arbeitet, muss diszipliniert bleiben. Möglicherweise wird von Ihnen erwartet, zu bestimmten Zeiten zu arbeiten, doch einige Menschen können sich die Arbeitszeiten selbst einteilen. Finden Sie Ihren eigenen Arbeitsrhythmus und setzen Sie sich erreichbare Ziele. Gönnen Sie sich auch ab und zu eine Pause, denn im eigenen Haus ist man schnell dazu verleitet, länger zu arbeiten und auf Pausen zu verzichten.

Arbeiten Sie zum Beispiel in Blöcken: ein Block kann das Abarbeiten des E-Mail-Posteingangs sein oder aber das Schreiben eines Artikels. Nachdem Sie diese Aufgabe erledigt haben, machen Sie einen kleinen Spaziergang, schalten Sie die Kaffeemaschine ein oder machen Sie Ausdauersport, um sich zu erholen und neue Energie zu tanken.

Kleidung

Die Versuchung ist groß, vom Bett aus direkt ins Home Office zu stolpern. Davon ist jedoch abzuraten, denn so geht man mit der falschen Einstellung an die Arbeit. Beginnen Sie Ihre Arbeit also nicht im Schlafanzug, sondern ziehen Sie sich um, bevor Sie Ihr Büro betreten. Das hilft Ihnen dabei, sich innerlich auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten.

Arbeitskleidung, geregelte Arbeitszeiten und ein designierter Arbeitsbereich sind wichtig, um effizient im Home Office arbeiten zu können. So vermeiden Sie, dass sich die Arbeit in die Länge zieht und das Home Office langsam aber sicher Ihre ganze Wohnung übernimmt.

Eine Auswahl unserer Büroartikel